current-location

Reiseziel Korea

DSC_1510-2-scaled
current-location

Reiseziel Korea

DSC_1510-2-scaled

Was kann ich von einer Reise nach Korea erwarten?

Sükorea ist eines der am meist unterschätzten Reiseziele in Ostasien. Trotz der eher kleinen Landesfläche hat Südkorea einiges zu bieten: eine lange Geschichte, UNESCO-Weltkulturerbestätten, Strände, Inseln, hochmoderne Stätde – und eine köstliche Küche.

Südkorea hat neun Provinzen: Nord-Chungcheon, Süd-Chungcheong, Gangwon, Gyeonggi, Nord-Gyeongsang, Süd-Gyeongsang, Nord-Jeolla, Süd-Jeolla und die Sonderautonomieprovinz Jeju.

COVID-19 Reiseinformationen für Südkorea

  • December 1: 10-day quarantine on all travelers regardless of vaccination status due to Omikron variant
  • Die Reiseblase für Singapur und Korea öffnet am 15. November, 2021.
  • Verkürzung der Quarantänezeit auf 10 Tage.
  • Wanderarbeiter dürfen nun wieder nach Korea einreisen.
 

AKTUELLE INFORMATIONEN ZUM TOURISMUS:

  • Die von der Regierung vorgeschriebene Quarantäne wurde von 14 Tagen auf 10 Tage verkürzt.
  • Die Kosten für diese 10-tägige Quarantäne betragen 1.500.000 KRW (etwa 1.270 USD).
  • Die "Singapore & Korea Vaccinated Travel Lane" ist ab dem 15. November geöffnet und ermöglicht quarantänefreie Reisen zwischen den beiden Ländern.
  • Der Tourismus ist für Reisende aus den meisten Ländern immer noch nicht erlaubt mit Ausnahme der USA, der EU, des Vereinigten Königreichs, der Schengen-Länder und einiger anderer Länder (europäische Länder wurden im September 2021 hinzugefügt).
  • Reisende aus 49 Ländern, die zu touristischen Zwecken nach Korea einreisen können, müssen das K-ETA Online Visa beantragen.*
*Die Berechtigung für K-ETA hängt von Ihrer Nationalität ab, nicht von Ihrem Wohnsitzland. Beantragen Sie die K-ETA hier und finden Sie heraus, ob Sie förderfähig sind. https://www.k-eta.go.kr/portal/apply/index.do
 

AKTUELLE INFORMATIONEN ZU REISEN NACH KOREA:

  • In Korea geimpfte Personen (koreanische Staatsangehörige und in Korea lebende Ausländer) müssen sich nicht mehr selbst quarantänisieren, wenn sie bei der Rückreise nach Korea einen negativen Befund erhalten. Sie sollten jedoch bis zum Erhalt des Ergebnisses zu Hause in Quarantäne bleiben.
  • Quarantänefreie Reisen nach Korea sind aus humanitären Gründen (Beerdigungen, Besuch von Angehörigen) und aus geschäftlichen Gründen (nur für hochrangige Personen) möglich.
  • Weitere Informationen über die Beantragung der Quarantäneausnahme finden Sie in der Oktoberausgabe.
  • Korea lässt jetzt mehr ausländische Arbeitskräfte ins Land. Sie müssen jedoch weiterhin auf eigene Kosten (oder auf Kosten des Unternehmens) für Quarantäne sorgen.
  • Weitere Informationen über die Änderungen für ausländische Arbeiter finden Sie hier - https://en.yna.co.kr/view/AEN20211105002700315
 

CORONAVIRUS-UPDATES AUS KOREA:

  • Die Impfraten sind: 80,9 % Erstimpfung. 76,6 % vollständig geimpft.
  • Die Regierung hat sich das Ziel gesetzt, dass 85 % der Bevölkerung vollständig geimpft sein müssen, damit die Dinge wieder "normal" werden.
  • Die Vorschriften zur sozialen Distanzierung werden in den nächsten 3 Monaten, beginnend mit dem 1. November, in 3 Stufen gelockert.

QUELLEN >

Was man in Südkorea unbedingt tun muss

  • Gyeongbokgung Palast erkunden
  • Shopping in Myeongdong
  • Bukchon Hanok Village erforschen
  • am Strand von Haeundae schwimmen
  • einen Templestay machen
  • durch grüne Teefelder laufen
  • koreanisches BBQ essen
  • in einem Hanok schlafen
  • Explore Jeju Island

Reisekosten

Unterkunft – eine Reise nach Korea wird nicht ganz so teuer wie Japan, allerdings nicht so günstig wie eine China-Reise, zum Beispiel. Hotels in den beliebtesten Gegenden Seouls sind besonders teuer. Man kann etwas sparen wenn man in sogenannten "Love Motels" übernachtet.

Essen – die koreanische Küche ist auch im Westen sehr beliebt - daher unbedingt so viel wie möglich probieren! Zu den besten Gerichten gehört unter anderem Bibimbap, BBQ, Jeon, Jjiggae, Kimbap und das alkoholische Getränk Soju.

Transportmittel – Korea ist ein recht kleines Land. Daher kommt man sehr gut von A nach B, vor allem mit Expressbussen und dem Hochgeschwindigkeitszug KTX. Großstädte haben U-Bahnen. Die T-Money-Karte ist ideal und kann in U-Bahnen und Bussen benutzt werden.

Vorgeschlagenes tägliches Budget

35-50 EUR / 40-56 USD

(Hinweis: Dies ist ein vorgeschlagenes Budget wenn man in einem Hostel übernachten, ab und zu auswärts isst, die meisten Mahlzeiten selbst kocht und die öffentlichen Verkehrsmittel nutzt.

Wer jedoch in besseren Unterkünften übernachten oder häufiger auswärts essen möchte, muss mit einem höheren Wert rechnen!)

So kann man Geld sparen

  • Kein Geld am Flughafen umtauschen. Die Umrechnungskurse und Gebühren sind am Flughafen in der Regel höher. Anstatt Geld am Flughafen umzutauschen, besser in eine Bank im Stadtzentrum gehen.
  • Nein zum Taxi. Die meisten großen Städte in Korea haben ein gutes öffentliches Nahverkehrssystem. Busse und U-Bahnen fahren sehr häufig und kosten nicht annähernd so viel wie eine Taxifahrt.
  • Hol dir den City-Pass. Der Discover Seoul Pass wurde von der Tourismusorganisation in Seoul dazu entwickelt, Besuchern ein umfassendes Erlebnis in Seoul zu bieten, einschließlich des Zugangs zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Touristenattraktionen mit Leichtigkeit und Flexibilität.
  • Beim Mittagsmenü Geld sparen. Viele Restaurants in Korea bieten während der Mittagszeit Preisnachlässe auf ausgewählte Speisen oder die gesamte Speisekarte an, wodurch man bis zu 20 % sparen kann.

Was kann ich von einer Reise nach Korea erwarten?

Südkorea wird dich umhauen. Da Korea nur von wenigen als Reiseziel in Betracht gezogen wird, wird nicht viel darüber gesprochen. Deshalb wird dich das Land mit seiner lebendige Kultur, den vielen faszinierenden Attraktionen und Naturwunders umso mehr beeindrucken.