Gamcheon culture village busan

Gamcheon Culture Village Busan: Tipps für einen Ausflug

Lesezeit: 5 Minuten

Eine Reise nach Busan ist nur dann komplett, wenn man auch das Gamcheon Culture Village besucht. Die knalligen Farben der Wohnsiedlung im Südwesten der Stadt ist bei vielen Besuchern sehr beliebt. Alle kommen, um die vielen verschiedenen Kunstinstallationen und die authentische Atmosphäre dieses Dorf zu erleben. Ja, Gamcheon Culture Village ist ein absolutes Muss, wenn man in Busan ist.

Gamcheon Culture Village

  • Adresse 203, Gamnae 2-ro, Saha-gu, Busan (부산광역시 사하구 감내2로 203)
  • Öffnungszeiten: März bis Oktober 09:00-18:00 / November bis February 09:00-17:00.
    * Die Betriebszeiten richten sich nach den Attraktionseinrichtungen im Kulturdorf Gamcheon
    * Eingeschränkter Zugang zu bestimmten Einrichtungen aufgrund von COVID-19 bis auf weiteres.
  • Anfragen: +82-51-204-1444 (Koreanisch, Englisch, Japanisch, Chinesisch)
  • Webseite: gamcheon.or.kr (Übersetzung durch Online-Übersetzer)

Warum Gamcheon besuchen?

Die farbenfrohen Häuser des am Hang gelegenen Viertels Gamcheon in Busan, stammen aus den 1950er Jahren. Während des Koreakriegs flohen Tausende Menschen aus ihrer Heimat, um sich in der südlichen Stadt Busan in Sicherheit zu bringen. Busan ist nämlich der einzige Ort auf der koreanischen Halbinsel, der von Kämpfen verschont blieb.

In weniger als einem Jahr verdoppelte sich die Bevölkerung von Busan, und Tausende von obdachlosen Flüchtlingen brauchten eine Bleibe. Diese Menschen begannen, behelfsmäßige Hütten aus Eisen, Holz und sogar Steinen zu bauen. Nach und nach wurden diese Häuser zu den Lego-ähnlichen Häusern aus Ziegeln und Beton ausgebaut, die wir heute sehen.

In den 1990er Jahren hatte sich in Gamcheon nur wenig getan, und es war immer noch das ärmste Viertel von Busan. Im Jahr 2009 rief das Ministerium für Kultur, Sport und Tourismus das Projekt "Dreaming of Machu Picchu in Busan" ins Leben, das umfangreiche Wiedergutmachungsmaßnahmen vorsah und Künstler mit der Anfertigung von Wandmalereien und Kunstinstallationen in Gamcheon beauftragte.

Gamcheon Culture Village

Wie ist das Leben in Gamcheon?

Die meisten Menschen in Gamcheon sind Senioren. Aufgrund der Hanglage von Gamcheon sind die meisten Häuser schwer zu erreichen - viele Gassen sind nicht groß genug, um mit dem Auto hineinzufahren. Deshalb verkehrt ein kostenloser Shuttlebus namens "Gamcheon Happy Bus" von und zu den U-Bahn-Stationen und in die Innenstadt von Busan.

Bewohner, die in alten Häusern im Dorf leben, haben auch Zugang zu einem Hausreparaturservice. Dazu gehört das Streichen und Tapezieren von Wänden, Decken und Böden.

Einige der Häuser in Gamcheon sind so klein, dass nicht einmal Platz für ein Badezimmer ist. Deshalb gibt es im Dorf mehrere Gemeinschaftsbäder.

Für Familien, die sich dafür entscheiden, in Gamcheon zu bleiben, bietet die Regierung Schulunterstützungsprogramme für Kinder an. Dazu gehören Zuschüsse für das Mittagessen in den Ferien, Betriebskosten für das Bildungsprogramm und Stipendien für die jungen Schüler von Gamcheon.

Wann sollte man das Gamcheon Culture Village besuchen?

Es gibt an sich keine schlechte Zeit für einen Besuch in Gamcheon, aber an einem Wochentag ist es viel ruhiger als am Wochenende. Die beste Zeit für einen Besuch im Gamcheon Culture Village ist früh am Morgen, auch an Wochentagen. 

9 Uhr morgens ist eine gute Zeit, um anzukommen und mit der Besichtigung des Dorfes zu beginnen. Zu dieser Zeit öffnet auch das Touristenzentrum, und man kann sich einen Stadtplan besorgen.

Wer eine andere Seite von Gamcheon entdecken will, sollte an dieser Busan Nachttour teilnehmen..

Fotografie-Tipps für Gamcheon Culture Village

Wer das Kulturdorf Gamcheon am Morgen besucht, macht am besten Fotos von der Südostseite des Dorfes. Dazu nicht den Haupteingang des Dorfes nehmen, sondern links die Straße hinunter gehen, bis zu einem kleineren Eingang. Von dort aus hat man den besten Blick über das Dorf, da die Sonne die Häuser aus dem perfekten Winkel anscheint.

Am Nachmittag ist es am besten von der Westseite des Dorfes aus (Gamnsae 2-ro genannt). Dies ist der beste Ort, um nicht gegen die Sonne zu fotografieren. Vom Haupteingang aus sind es nur 5 Minuten bis dort hin.

Gamcheon Culture Village
Gamcheon Culture Village

Gamcheon Entdecken

Am besten beginnt man den Besuch im Gamcheon bei dem Informationscenter (마을안내센터). Dort gibt es einen detaillierten Stadtplan, der es einem erleichtert, sich in den vielen Gassen des Dorfes zurechtzufinden.

Vom Haupttor aus geht es geradeaus. Dies ist sozusagen die Hauptstraße von Gamcheon mit den meisten Geschäften, Restaurants und Aussichtspunkten.

Haneul Maru

Dies ist der erste wichtige Aussichtspunkt, den man sich ansehen sollte. Folge den Schildern mit der Aufschrift "하늘마루" bis auf das Dach dieses Gebäudes. Von dort oben hat man einen atemberaubenden Blick über das gesamte Dort.

Der Aussichtspunkt von Haneul Maru bietet einen Blick aus der Vogelperspektive auf den atemberaubenden blauen Hafen von Gamcheon, den Ognyeo-Gipfel und den Gipfel des Berges Cheonma. Von hier aus hat man einen Panoramablick auf die schöne Landschaft mit den bunten Häusern des Dorfes, die sich in engen Gassen aneinanderreihen.

haneul-maru

Der Kleine Prinz und der Fuchs

Auf keinen Fall darf man diese berühmten Statuen in Gamcheon verpassen: den Kleinen Prinz und den Fuchs.

Neben dem Kleinen Prinzen befinden sich auch einige schöne Wandmalereien. Der Aussichtspunkt am Kleinen Prinzen bietet ebenfalls eine wunderschöne Sicht auf das Busan Gamcheon Culture Village mit Blick auf das Meer hinter den bunten Häusern.

Da der Kleine Prinz und sein Fuchs eine der beliebtesten Sehenswürdigkeit im Gamcheon Culture Village ist, gibt es hier oft lange Schlangen, um Fotos zu machen. Mit etwas Geduld kann man hier zwischen dem Kleinen Prinzen und seinem Haustier Platz nehmen und ein Foto mit der schönen Landschaft im Hintergrund schießen.

Gamcheon Culture Village Busan

I Love Gamcheon

Ganz in der Nähe der Statue des Kleinen Prinzen befindet sich ein weiteres hübsches Fotomotiv: das Schild "I Love Gamcheon".

Gamcheon Culture Village Busan

Die Büchertreppe

In einer kleinen Gasse des Dorfes versteckt sich ein Paradies für alle Bücherwürmer! Diese Treppe ist einfach zu schön, um sie nicht zu fotografieren. Jede Stufe ist in einer anderen Farbe gestrichen und steht für die beliebtesten Bestseller der Welt.

Gamcheon Culture Village Busan

Der Brunnen von Cheon Deok Su

Am oberen Ende der Büchertreppe steht der Brunnen von Cheon Deok Su. Diese Wandmalerei erzählt die Geschichte des Gamcheon Culture Village, das von einer Dürreperiode heimgesucht wurde. Damals hatte der Dorfbewohner Cheon Deok Su hartnäckig einen Brunnen in der Mitte des Dorfes gegraben.

Die Seitengassen nicht vergessen

Wer bei der Erkundung von Gamcheon nur auf der Hauptstraße bleibt, versäumt das Beste. In der ganzen Nachbarschaft gibt es ganz viele kleine Gassen, die einen guten Einblick in das Leben in Gamcheon geben. Dort kann man kleine Tante-Emma-Läden sehen. Man kann beobachten, wie die Einheimischen rote Chilischoten auf den Dächern ihrer Häuser trocknen während der Postboten mühsam versucht, mit seinem Auto durch die engen Straßen zu manövrieren.

Dabei sollte man allerdings nicht vergessen, sich respektvoll und ruhig zu verhalten und dort, wo Einheimische leben keinen Müll zu hinterlassen.

Gamcheon Culture Village
Gamcheon Culture Village

Unterkunft im Kulturdorf Gamcheon

Direkt in Gamcheon gibt es zwei Gästehäuser: Banga Banga Guesthouse und Gamna Ulter Guesthouse. Hier gibt es mehr Infos.Reservierungen tätigt man allerdings am besten per Telefon.

Das könnte Dir auch gefallen

Magoksa Temple in Gongju: A Visitor’s Guide

Lesezeit: 5 Minuten

The Ultimate Seoul Itinerary: 3 Days in Seoul | 2021 Edition

Lesezeit: 7 Minuten

Hadong Green Tea Region in Korea: Worth a Visit?

Lesezeit: 7 Minuten

Linda Goes East auf Instagram

Hol dir die kostenlose Seoul City Check List

Diese kostenlose Check Liste für Seoul zeigt dir genau, wo man in Seoul am besten hingeht, was man am besten wann tut und wo es das beste Essen gibt.

Name(erforderlich)

Gefällt dir der Beitrag? Speicher ihn für später!

Weitere Inhalte zu Korea

Posted in

Linda

Linda has been living in Asia since 2012 and loves sharing her travel and life experiences on her website. She currently works remotely in Online Marketing and also teaches various English classes in South Korea.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

That's Me

Auf Sozialen Netzwerken

Hier bin ich gerade

world-map-globe-sketch-new
Best Asian Expat Blogs 2019